Der Benediktweg

Der Benedikt-Pilgerweg verläuft großteils auf der alten Pilger- und Handelsstraße Via Romea (www.via-romea.de).

Ausgangspunkt Benediktweg: 82442 Saulgrub, Kirche St. Franziskus
Ziel: Kloster Ettal

Flyer Benediktweg

Der Benedikt-Pilgerweg verläuft großteils auf der alten Via Romea (www.via-romea.de). Dies ist eine uralte Pilger- und Handelsstraße, die von Trondheim über Oslo, Hamburg, Gotha, Augsburg, Innsbruck, Bozen bis nach Rom führt. In der Reisechronik des Abtes Albert von Stade (bei Hamburg) aus den Jahren 1236/37 erwähnt dieser auf seiner Reise nach/von Rom auch den Ort Oberammergau. In der Römerzeit wurde der Weg als Handelsverbindung zwischen Venedig und Augsburg genutzt und schon lange davor, ca. 2.500 v.Chr. existierte auf dieser Route ein Ast der Bernsteinstraße von der Elbmündung an die Adria.

Ausgangspunkt Benediktweg: 82442 Saulgrub, Kirche St. Franziskus

Anfahrt zur Kirche St. Franziskus:

  • Mit der Bahn: Vom Bahnhof Saulgrub, der von Murnau und Oberammergau aus angefahren wird, sind es ca. 450 m zur Kirche St. Franziksus. Alternativ kann vom Bahnhof aus gleich in die Achelestraße eingebogen werden.
  • Mit dem Auto: Saulgrub ist über die B 23 zu erreichen. Parkplätze z.B. am Bürgersaal, Schmiedegasse oder am Bahnhof, Bahnhofweg.

Zurück zum Ausgangspunkt:
Mit dem Bus vom Klostergasthof Ettal nach Saulgrub Bahnhof bzw. nach Oberammergau und von dort mit dem Zug nach Saulgrub.

Weglänge und Anforderungen:

  • Hauptweg, kleinere steile Passagen bei Acheleschweig und am Altherrenweg, sonst fast eben. Ca. 24 km; festes Schuhwerk
  • Alternativweg, großteils ebene Wegstrecke. Ca. 19 km; festes Schuhwerk

Charakter der Tour:

Der Hauptweg führt von Saulgrub vorbei am Eckfilz und an Streuwiesen über Acheleschwaig, Altenau, entlang der Ammer nach Unterammergau. Von dort geht es über den Altherrenweg mit Blick über das Pulvermoos durch Bergwiesen und Hangmoore nach Oberammergau und weiter entlang der Falkenwand zu den Kleinen Ammerquellen und durchs Ettaler Weidmoos. Vorbei an der Ettaler Mühle führt der Weg am Waldrand entlang zum Kloster Ettal.

Die Alternativroute verläuft ab Saulgrub nicht über Acheleschwaig, sondern über die Altenauer Straße nach Altenau. Ab Unterammergau verläuft die Alternativroute nicht über den Altherrenweg, sondern entlang der Ammer durchs Pulvermoos nach Oberammergau. Ansonsten ist der Weg identisch mit dem Hauptweg.

GPX File zum Download: Benediktweg und Alternativweg

weitere Infos zum Benediktweg -> Benediktweg

Fußspalte 1
Fußspalte 2

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern